E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-styles.php:39 functions.wp-styles.php:109 simpletb.php:112 plugin.php:505 functions.wp-styles.php:34 plugin.php:505 general-template.php:2065 header.php:15 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 archive.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17

Posts tagged ‘training’

Richtiges Training: 1/3 intensiv, 2/3 langsam

Unter den ambitionierten habe ich einen interessanten Artikel, wie man richtig trainiert. Mit einem hochroten Kopf bei jedem Training holt man nicht das Optimum heraus:

Professionelle Hochleistungssportler, die an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilnehmen, müssen zehn Jahre lang intensiv trainieren, um das Maximum aus sich rauszuholen. Anfänger in Ausdauersportarten erreichen ihr Ziel am ehesten, wenn sie zwei Drittel bis drei Viertel des Trainings langsam trainieren. Nur der kleine Rest sollte aus intensiven Einheiten bestehen. Am besten lässt sich ein Training anhand der Ergebnisse einer Leistungsdiagnostik planen und steuern. Dazu wird ein sogenannter Laktat-Stufentest durchgeführt, bei dem der Sportler auf einem Laufband läuft oder auf einem Fahrradergometer radelt.

Einen Laktattest regelmässig durchzuführen kann ich nur empfehlen. Danach weiss man wie sich der Puls unter Last verhält und bei welchem Puls man wie trainieren soll.

Für weniger ambitionierte genügt wohl einfach auf seinen Körper zu hören. :)

Hallo Sommer!

Der Sommer scheint nun endlich da zu sein! Aufgrund der relativ starken Bise und des schönen Wetters waren auch massenweise Paraglider am Üetliberg anwesend (nebst ein paar Wanderer und Biker).


Ich bin heute wieder meine Üetliberg Hausrunde abgefahren. Ich traf auf etwas trockenere Trails und entsprechend meisterte ich auch den Downhill (gemäss Tobi heisst dieser Leiterli)!
Obwohl einige Passagen doch noch recht schlammig waren, sind es gesamthaft Welten zur letzten Woche. Was ein paar regenlose Tage so ausmachen… Dies zeigt sich zuletzt auch an der heute benötigten Zeit von 1h59 im Vergleich zu 2h16 von letzter Woche!


heute

letzte Woche