E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-styles.php:39 functions.wp-styles.php:109 simpletb.php:112 plugin.php:505 functions.wp-styles.php:34 plugin.php:505 general-template.php:2065 header.php:15 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 archive.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17

Archive for the ‘Tipps & Tricks’ Category.

Die Wetterkapriolen im Griff

Beim aktuellen Wetter, weiss man nie, ob man beim Biken nass wird oder nicht. Der Abenteurer kann jetzt einfach mal gehen und schauen wies wird. Der Clevere schaut den Himmel an und nimmt das Regenzeugs einfach mit.

Ich schaue da häufig auf die Wetterprognose von search.ch. Auch diese ist ist nicht 100% zuverlässig, doch sehe ich den Temperatur- und Niederschlagsverlauf.
Die Vorhersage ist umso genauer, je klarer die Druckverteilung ist und je näher man beim Updatezeitpunkt ist. Die Daten werden ca. alle 3h aktualisiert.

So sehe ich beim obigen Beispiel, dass ich heute abend ziemlich sicher nass würde. Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Temperatur in Abhängigkeit der Zeit. Insbesondere in den Wintermonaten habe ich so herausgefunden, dass der Peak in der Regel erst zwischen 15h00-17h00 ist und es damit in der Mittagszeit noch sehr kühl sein kann im Gegensatz zum Mittag im Sommer!

Natürlich gibts auch noch den Regenradar mit Ist- und Sollwerten und weitere Wetterseiten.



Update: Natürlich hatte Murphy was gegen meine Vorhersage. Das Wetter für heute Abend sieht nun so aus:

Ventilverstopfung bei Notubes

Mir ist aufgefallen, dass beim Aufpumpen meiner Notubes (ja, auch diese verlieren etwas Luft), immer ein bisschen weisse Flüssigkeit (Sealant) aus dem Ventil weicht.
Das kann für das Ventil nicht gut sein, denn schliesslich soll das Sealant Löcher versiegeln. Da ich nicht möchte, dass schlussendlich auch das Ventil abgedichtet ist, postioniere ich meine Räder des Bikes nach dem Fahren wie im Bild dargestellt.

Damit kann die Flüssigkeit vom Ventil nach unten weichen, es sammelt sich kein weiteres Sealant im Ventil und auch beim Aufpumpen ist kein potentielles Sealant in der Nähe. Ich kann das Ventil auch nach oben rotieren, ohne dass Flüssigkeit in das Ventil gelangt.

Ich weiss nicht, obs hilft, aber seit ich darauf achte, ist beim Aufpumpen keine weisse Flüssigkeit mehr durch das Ventil gedrungen.

Der Schweiss und die Brille

Als Brillenträger ist es im Sport oft etwas mühsam mit dem Schweiss. Beim Biken kommt es hier vor allem in den warmen Sommermonaten beim Aufstieg irgendwann zur Sichtbehinderung durch die eigenen Schweisstropfen auf der Brille. Nerv!

Seit letztem Jahr besitze ich daher ein Schweissstirnband aus Latex. Es sieht zwar nicht gerade sexy aus und ist mit CHF 25.- auch nicht ganz billig (Ich habs beim bike-import gekauft, aber der scheint es (momentan) nicht im Angebot zu haben), aber ich muss sagen, das simple Stirnband leistet ganze Arbeit.

Für Brillenträger kann ich das Ding echt empfehlen. Das Stirnband wird unterhalb des Helms (zwischen Kopf und Helm) getragen, was ev. dazu führen könnte, dass der Helm nicht mehr ganz so gut auf dem Kopf hält. Es kreuzt nämlich die “Helmbefestigung”.

Um das Stirnband ausserhalb des Helms zu tragen, fehlt bei mir zwischen Helm und Ohr aber auf der Seite einfach der Platz. Eventuell hat ja sonst jemand nen Trage-Tipp?

Auf jeden Fall trage ich das Ding praktisch immer, seither habe ich keine mühsamen, beissenden Schweisstropfen mehr in den Augen und auf der Brille.

Als Alternative kann man auch einfach ein Kopftuch unter dem Helm tragen, hat aber den Nachteil, dass auch dieses irgendwann mal durchschwitzt ist und zudem nicht gerade zur Kühlung des Helms beiträgt.

Montage der Helmkamera ContourHD

Vor ein paar Wochen habe ich mir eine Helmkamera ContourHD zugelegt.

Natürlich musste ich gleich eine Helmhalterung nachbestellen, da diese nicht im Basispackage inbegriffen ist! Mit CHF 45.- ist diese Halterung alles andere als günstig. Dennoch ist sie äusserst billig produziert und nach ein paar Fahrten musste ich feststellen, dass sie auch einen Konstruktionsfehler hat.

Beheben des Konstruktionsfehlers

Es gibt auf den Seiten 2 metallische Stifte, um die Innenhalterung verstellen zu können. Nur leider fallen diese Stifte immer wieder aus ihrer Halterung und bringen damit die ganze Kamera zum Wackeln.

Ich habe nun ein wenig Tape auf beiden Seiten der Stifte geklebt, welche diese zurückhalten sollen. Ich denke, das sollte nun klappen. Für ein Zubehör zu diesem Preis dennoch mühsam.

Montage auf dem Helm

Die Montage auf dem Helm sieht nun wie folgt aus. Ich habe zusätzlich eine Halterung für meine Frontlampe von Lupine neben der Kamerahalterung.

Was bedeutet die Zahl beim Maltodextrin

In meinen Getränken verwende ich Maltodextrin.

Malto ist ein wasserlösliches Kohlenhydratgemisch, welches aus Stärke hergestellt wird. Es gibt verschiedene Arten von Maltodextrin, welche sich hauptsächlich durch eine Zahl unterscheiden.

Die Zahl beschreibt die Dextrose-Äquivalent, eine Zahl zwischen 3-20. 1 bedeutet einen Süssegrad von Stärke, 100 einen von reinem Zucker.

Je höher die Zahl ist, desto kurzkettiger sind die Kohlenhydrate. Dies bedeutet auch schnellere Aufnahme des Zuckers im Blut, die Energie steht schneller zur Verfügung, ist aber auch schneller aufgebraucht.
19er Malto stellt die Energie nach ca. 15-30min zur Verfügung. Beim 6er dauert es ca. 2h.

Ich habe mit 19er Malto sehr gute Erfahrungen gemacht. Wer sich noch mehr in die Theorie einlesen möchte, kann sich mit Natalies Maltodextrin Ernährungskonzept detailliert informieren.

Powergetränk selbst gemixt

Die Tage werden wärmer und damit steigt auch der Bedarf an Flüssigkeit während den Ausflügen markant.

Um bei den Touren ohne Hungerast über die Runde zu kommen, genügt es oft nicht, einfach Sirup mitzunehmen. Stärke durch das Getränk aufzunehmen ist meist einfacher und belastet den Magen weniger als Gels oder ähnlich zu sich zu nehmen.

Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich das optimale Getränk gefunden habe. Den entscheidenden Tipp hab ich schlussendlich von einer Ärztin erhalten.

Hier das Mixgetränk für jeweils ein Bidon (ca. 800ml):

  • 30g Maltodextrin (Maisstärke)
  • 30g Iceteapulver (das vom Coop ist gröber als von der Migros und staubt daher weniger)
  • eine Prise Salz (Meersalz eignet sich besser, da es weniger salzig ist)
  • etwas Zitronensaft (kann auch natürliche Zitrone sein)

Ich versuche ein Bidon pro Stunde zu trinken, je nach Wetter und Möglichkeit.
Alle Zutaten sind in der Migros oder Coop erhältlich. Das Maltodextrin ist zB bei der Sun Store Apotheke (Migros City, Zürich) erhältlich.

Dieser Mix hat fast alles was es braucht, ist günstiger als Präparate und ist erst noch lecker: Flüssigkeit, Stärke, Zucker, Mineralien und Vitamine.

Natürlich genügt dies für eine längere (Tages)Tour nicht ganz. Ich habe in der Regel Biberli dabei. Die haben viele Kalorien, sind wetterfest (vor allem gegen Hitze) und einfach zu essen.

Tipp “Riss im Reifen mit Geldnote reparieren”


(mit bestem Dank an Röbi für das Foto)

Ein Riss seitlich im Reifen kann vorkommen. Der defekte Schlauch ist schnell ersetzt. Doch was tun, wenn dieser rausschaut? Der nächste Plattfuss ist in kürzester Zeit vorprogrammiert.

Hier hilft ein Tipp, den ich kürzlich von Stefan bekommen habe: Eine Geldnote zwischen Schlauch und Reifen platzieren. Die Geldnote ist relativ reissfest und steif. Der Schlauch bleibt an seinem Platz und die Tour kann ohne Bedenken zu Ende gefahren werden. Eine Geldnote ist zudem auf Touren immer mit dabei und wiegt nix!

Installation und Einsatz von Notubes

Einige Biker haben die schlechten Tage genutzt, um Ihre Reifen auf Stans Schlauchlossystem Notubes umzustellen. Ich habe dies vor einigen Wochen angepackt.

Montage nicht ohne Probleme

Bei mir ging die ganze Sache nicht ganz ohne Probleme über die Bühne. Der Reifen wollte sich einfach nicht aufpumpen lassen. Ein Produktmanager (Markus) von Veloplus war aber so nett und hat mir beim Aufsetzen dann geholfen.
Leider stellten wir dann fest, dass eine Felge einen Riss hatte. Ich musst also da zuerst zu meinem Mechaniker, bevor ich beide Reifen umstellen konnte.

Meine Tipps für die Montage

Ich habe dann die Umstellung am Vorderrad später alleine nachgeholt. Wenn man weiss wie, ist es gar nicht so schwierig! Folgende Tipps gebe ich gerne weiter, damit das Aufstetzen auch wirklich funktioniert. Beachte jedoch zuerst das Video auf Stans Website.

  • das alte Felgenband entfernen und eine Schicht des mitgelieferten Klebebands auf die Felge aufkleben und gut aufdrücken (möglichst in der Mitte, damit die Löcher der Speichen abgedeckt sind
  • das elastische Gummiband aufsetzen und darauf achten, dass es an den Rändern schön innerhalb des Rands der Felge liegt und auf der ganzen Länge regelmässig gespannt ist
  • Reifen montieren und beide Seiten zwischen Reifen und Felge mit Seifenwasser wischen (damit sich der Reifen beim Aufpumpen nach Aussen verschieben kann). Ich habe einfach Handy Waschmittel verwendet
  • unbedingt zuerst ohne Sealant (Flüssigkeit) versuchen, den Pneu aufzupumpen
  • es klappt mit einer einfachen grossen Handpumpe. Falls sich der Reifen nicht aufpumpt, mit der Hand versuchen den Reifen überall auf beide Seiten nach aussen zu ziehen und danach wieder pumpen.
  • die Luft tritt meistens beim Ventil auf der Seite des Reifens aus. Deshalb kann es helfen, während des Pumpens den Reifen auf Höhe des Ventils etwas mit der Hand draufdrücken oder versuchen den Reifen hier auf beiden Seiten nach aussen zu ziehen während des Pumpens
  • nicht verzagen, es kann sein, dass man 5min etwas versuchen und probieren muss
  • der Reifen pumpt sich auf einmal auf, nicht “schleichend”.
  • nicht vergessen die Reifen gleich nach der Montage wie im Video beschrieben regelmässig hin und her zu bewegen

Im Einsatz

Die ersten Fahrten mit den Notubes sind etwas gewöhnungsbedürftig. Ich hatte immer das Gefühl einen schleichenden Plattfuss eingefahren zu haben. In den Kurven kommt das Gefühl auf, dass der Reifen aus den Felgen springt. Ich möchte das Schlauchlossystem aber jetzt wirklich nicht mehr missen und kann es jedem empfehlen!

Hier noch meine Tipps im Einsatz:

  • Ich pumpe die Reifen auf max. 2,5 Bar
  • Die Reifen können auch nach sorgsamer Installation an Luft verlieren. Ich musste zu Beginn die Reifen vor jeder Ausfahrt wieder aufpumpen. Das legt sich mit der Zeit
  • Beim Aufpumpen kann aus dem Ventil etwas Sealant fliessen, war bei mir nie weiter schlimm

Pannenschutz ade – Was tun wenn ich trotz Notubes einen Plattfuss erwische?

Bereits bei meiner 2. Ausfahrt mit den Notubes, hatte ich prompt einen Plattfuss! nach einem lauten Knall hatte mein Hinterreifen auf der Seite einen ca. 1cm langen Riss. Da hat auch das Notubessystem leider keine Chance. Meine Mitfahrer waren nicht weiter erstaunt, als sie meine Schwalbe Racing Ralph sahen. Ich habe nun auf Nobby Nic umgestellt.

Zum Glück hatte ich einen Notschlauch dabei:

  1. Reifen abmontieren und restliche Flüssigkeit etwas abwischen (ist eine klebrige, dreckige Angelegenheit)
  2. das Gummifelgenband rausnehmen (nicht wegwerfen)
  3. den Ersatzschlauch und Pneu wieder montieren
  4. es ist kein separates Felgenband nötig und das geklebte gelbe Notubes Felgenband kann man montiert lassen
  5. Weiterfahren und zu Hause wieder Notubes montieren

Das ists. Nicht weiter schwierig, einfach etwas Drecksarbeit.

Wenn ich das nächste Mal einbaue, werd ich dies mit Fotos und/oder einem kurzen Video dokumentieren.