E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-scripts.php:46 class.wp-scripts.php:34 functions.wp-scripts.php:201 header.php:14 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17
E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-styles.php:39 functions.wp-styles.php:109 simpletb.php:112 plugin.php:505 functions.wp-styles.php:34 plugin.php:505 general-template.php:2065 header.php:15 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17

Suvrettapass – der Klassiker

Eckdaten der Tour

Benutzung der Daten auf eigene Gefahr! Haftung ausgeschlossen.

Distanz 41.8 km
Trails 9 km
Steigung 1239 Hm
Maximale Höhe-
Landschaft 4 / 5
Schwierigkeit 3 / 5
Laufpassage-
Dauer 03:19:47 h
Geschwindigkeit Ø 12.6 km/h
Detailstrainingstagebuch
gpsies

Meine Eindrücke der Tour (von Trainingstagebuch)

Der Aufstieg ging recht gut, bis auf die paar steilen Rampen. Da war doch ziemlich drücken angesagt!

Der Trail runter war nett, aber ohne grösseren technischen Herausforderungen. Ausser dass ich im Val Bever keine Vorderbremse mehr hatte (die Bremsplatte war schon recht abgenützt und ich dachte, die hält noch ne Tour). Dabei überhitzte dann auch die Hinterbremse mal, was mich zu einem Laufstück zwang. Bin trotzdem gut zurückgekommen. Hätte die Bremse weiter oben ihren Geist aufgegeben, wäre es weniger lustig gewesen.

Ich hatte meine winddichte Winterjacke dabei und da war ich bei der Abfahrt sehr froh darum. Auf dem Pass habe ich mir der verschwitzten, kurzarmigen T-Shirts entledigt und konnte mit trockener Jacke dem Val Bever runterdonnern.

2 Kommentare

  1. rotscher sagt:

    Dieser Loop scheint die diesjährige Bloggertour zu sein. Habe sie auch dieses Wochenende abgefahren. Das Val Bever aufwärts finde ich gar nicht attraktiv (Zumindest den Trail zum Pass). Die Abfahrt vom Suvrettapass nach Champfer ist wirklich super (technisch interessanter). Diese aber lieber in eine andere Tour integrieren oder dann gleich nach dem Loop nochmals hoch mit Bike oder Bahn und diese Schlaufe anhängen.
    Mein Vorschlag: Mit Standseilbahn hoch auf Corviglia, Höhenweg Suvrettapass, Val Bever, bis Samedan, Hoch zur Alp Muntatsch, Höhenweg bis Marguns, Aufstieg bis Corviglia, Höhenweg Suvrettapass ein zweites Mal, Abfahrt bis Champfer.

  2. 2ni sagt:

    @rotscher jo scheint so ;) Ich würde glaubs die Abfahrt nach Champfèr eher in eine andere Tour integrieren.