E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-scripts.php:46 class.wp-scripts.php:34 functions.wp-scripts.php:201 header.php:14 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17
E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-styles.php:39 functions.wp-styles.php:109 simpletb.php:112 plugin.php:505 functions.wp-styles.php:34 plugin.php:505 general-template.php:2065 header.php:15 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17

2 T-Shirt Strategie

Ich ziehe in der Regel fürs Biken zwei T-Shirts mit langem Reissverschluss an. Dies hat den Vorteil, dass ich auch bei etwas höheren Lagen oder bei der Abfahrt nicht friere.
Das Prinzip ist eigentlich einfach: Das innere T-Shirt wird durch das Schwitzen nass und das äussere schützt mich vor allzustarker Abkühlung. Natürlich funktionert dies nur bei Temperaturen so zwischen 14-25°. Bei Temperaturen um die 30° wie in den letzten Tagen genügt ein T-Shirt solange man nicht auf Höhen über 1000 – 1500m steigt. Über 1000m kann es aber auch bei jetzigen Verhältnissen kühl werden und so war ich auf meinen letzten Touren um mein 2. T-Shirt froh!
Lange Reissverschlüsse sind für die Auffahrt angenehm. Als inneres T-Shirt verwende ich meistens ein ärmelloses T-Shirt.

Das ist einer meiner ersten Tricks meiner “Bikekarriere”. Röbi hat ihn mir mitgegeben!

One Comment

  1. 4gy sagt:

    Hab ich gerne getan ;-)