E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-scripts.php:46 class.wp-scripts.php:34 functions.wp-scripts.php:201 header.php:14 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17
E_WARNING: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given
  Trace: plugin.php:580 class.wp-styles.php:39 functions.wp-styles.php:109 simpletb.php:112 plugin.php:505 functions.wp-styles.php:34 plugin.php:505 general-template.php:2065 header.php:15 template.php:501 template.php:477 general-template.php:47 single.php:1 template-loader.php:74 wp-blog-header.php:16 index.php:17

Tipp “Riss im Reifen mit Geldnote reparieren”


(mit bestem Dank an Röbi für das Foto)

Ein Riss seitlich im Reifen kann vorkommen. Der defekte Schlauch ist schnell ersetzt. Doch was tun, wenn dieser rausschaut? Der nächste Plattfuss ist in kürzester Zeit vorprogrammiert.

Hier hilft ein Tipp, den ich kürzlich von Stefan bekommen habe: Eine Geldnote zwischen Schlauch und Reifen platzieren. Die Geldnote ist relativ reissfest und steif. Der Schlauch bleibt an seinem Platz und die Tour kann ohne Bedenken zu Ende gefahren werden. Eine Geldnote ist zudem auf Touren immer mit dabei und wiegt nix!

2 Kommentare

  1. wolfgang sagt:

    der tip funktioniert nur wenn man zuviel geld hat :-)
    meine idee: falls man den schlacht nicht flickt sondern tauscht, kann man den alten schlauch zerschneiden/zerreissen und zwischen (neuen) schlauch und reifen legen.
    ggfs mehrmals falten.

  2. 2ni sagt:

    Hallo Wolfgang
    Danke für die Info, der Tip mit dem Geld ist natürlich nur als Zwischenlösung gedacht, bis man wieder zu Hause ist ;)